Das Zuhause eines Mannes wurde aus Versehen als eine Arena markiert, was zu großen Problemen führte


Next Post >

Das Zuhause eines Mannes in Massachusetts wurde aus Versehen zu einer Arena deklariert.

1

.

Post Image

In Pokémon GO werden verschiedene Orte wie Restaurants, Plazas, Opern, Kirchen und weiteres, als PokeStops und Arenen markiert. Da steckt auch das Problem. Boon Sheridan und seine Frau leben in einer alten Kirche.

2

.

Post Image

Die Kirche wurde zu einem Wohnhaus umgebaut, aber Pokémon GO scheint das nicht zu interessieren, bzw. nicht gemerkt zu haben. Infolgedessen, stürmen PokéTrainer das Gelände nur um die Arena einzunehmen und zu trainieren. Seht selbst...

3

.

Post Image

Auf jeden Fall faszinierend. Momentan versucht er mit Niantic in Kontakt zu treten, um diesen Fehler zu korrigieren. Allerdings können momentan Arenen und PokeStops nur gemeldet werden, wenn sie eine Gefahr für die Trainer darstellen.

4

.

Post Image

In der Zwischenzeit tweetet Sheridan die Entwicklung des Vorfalls. Link (Es ist ziemlich unterhaltend... https://twitter.com/boonerang

Sheridan nimmt die ganze Sache aber sehr gelassen und mit Humor. Die Trainer betreten auch nicht sein Haus, da man Arenen aus einer gewissen Entfernung herausfordern kann. Er plant ein Schild aufzustellen, das immer darstellt, welches Team die Arena momentan besitzt.

5

.

Post Image

Ein wenig sorgt er sich allerdings schon. So fragt er über Twitter, wie seine Rechte für den virtuellen Raum sind.



Next Post >

0 comments log in

User Avatar
Comments are loading Loading...

Report Post :)